5 Wege Deine Trainingsroutine wieder aufzubauen | 5 Ways to rebuild your exercise routine

5 Wege Deine Trainingsroutine wieder aufzubauen | 5 Ways to rebuild your exercise routine

Egal, ob Du jeden Tag den frühen Sonnenuntergang beobachtest, mit der Arbeit, oder den Kindern beschäftigt bist. Es ist leicht, ein paar Trainingseinheiten zu verpassen... und dann mehr als ein paar. Schließlich lebt Sport von der Routine. Besonders im Winter ist es üblich, dass Trainierende ihr typisches Trainingsprogramm ausfallen lassen. Die Tage sind kürzer. Das heißt, wenn Du vor oder nach der Arbeit trainierst, dann wahrscheinlich im Dunkeln.

Wahrscheinlich nimmst Du Deine Verpflichtungen als Ausrede für Deine Workouts. Wenn wir uns einer Routine verschrieben haben, ist unser Geist psychologisch darauf vorbereitet, dieses Pensum zu bewältigen und unser Körper ist auf Hochtouren. Sobald wir diesen Schwung unterbrechen, kostet es immense Energie, sowohl an der mentalen als auch an der physischen Front, um die Dinge wieder in Gang zu bringen. Sobald man die Hürde überwunden hat, steigt die Motivation in der Regel schnell wieder an - aber diese erste Hürde ist die schlimmste.

Verabrede Dich mit Deinem Workout

Verabrede Dich mit Dir selbst und vielleicht mit Deiner Trainingsausrüstung. Trage Dir wöchentlich feste Zeiten und Daten als feste Termine in Deinen Kalender ein. Betrachte es als 'Ich-Zeit' und nicht als harte Arbeit. Mache außerdem Workouts, die Dir wirklich Spaß machen.

Bringe es früher hinter Dich

Versuche ein morgendliches Training einzuschieben, um es "aus dem Weg zu räumen". Je länger Du es aufschiebst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du es tust. Das gilt vor allem, wenn es schneller dunkler und kälter wird.

Beginne zu Hause

Du brauchst kein schickes Fitnessstudio, oder die neuesten Geräte. Du kannst Dein Trainingsprogramm einfach bequem von zu Hause absolvieren. Online-Kurse oder Videos sind der beste Ort, um anzufangen. Natürlich musst Du nicht jeden Tag einen herausfordernden Kurs belegen.

Konkrete Ziele setzen

Du willst einen Halbmarathon laufen? Besser im Gewichtheben werden? Habe ein Ziel vor Augen, etwas Erreichbares und Relevantes für Deine Fitnessbestrebungen, und schreibe es auf. Werfe immer mal wieder einen Blick auf dieses Ziel, wenn Deine Motivation gesunken ist, um sich aufzumuntern.

Wenn Du immer noch Schwierigkeiten hast, triff Dich virtuell mit einem Freund oder Freundin, um sich für das Training verantwortlich zu machen, oder rufe einen Freund an, um beim Laufen zu plaudern. 

Denke ganzheitlich

Trainiere nicht nur, um ein bestimmtes Gewicht zu halten oder zu erreichen. Erinnere Dich selbst daran, dass Training positive Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit hat, von verbessertem Schlaf bis hin zu besseren Ausdauer.

Denke daran, dass es nur 21 Tage dauert, um eine Gewohnheit zu schaffen. Also beginne heute und bleib’  dabei. Innerhalb von drei Wochen wirst Du es nicht mehr ertragen können, Dein tägliches Training nicht zu absolvieren. 


_________________________________________________________________

 

Whether you're watching the early sunset every day, busy with work or the kids. It's easy to miss a few workouts.... And then more than a few. After all, sports thrive on routine. Especially in the winter, it's common for exercisers to skip their typical workout routine. The days are shorter. That means if you work out before or after work, it's likely to be in the dark.

Combine increasing commitments and you have the perfect recipe as an excuse for your workouts. When we commit to a routine, our minds are physiologically primed to handle that workload and our bodies are at full speed. Once we break that momentum, it takes immense energy, both on the mental and physical front, to get things back on track. Once you get over the hurdle, motivation usually rises again quickly - but that first hurdle is the worst.

Make a date with your workout

Make a date with yourself and maybe your workout gear. Put fixed times and dates on your calendar each week as set appointments. Think of it as 'me time' and not hard work. Also, do workouts that you really enjoy.

Get it over earlier

Try to squeeze in a morning workout to get it 'out of the way.' The longer you put it off, the less likely you are to do it. This is especially true when it gets darker and colder faster.

Start at home

You don't need a fancy gym or the latest equipment. You can easily complete your workout program from the comfort of your home. Online classes or videos are the best place to start. Of course, you don't have to take a challenging class every day.

Set specific goals

Want to run a half marathon? Get better at weightlifting? Have a goal in mind, something attainable and relevant to your fitness endeavors, and write it down. Take a look at this goal every now and then when your motivation has dropped to cheer yourself up.

If you're still struggling, meet up virtually with a friend to hold yourself accountable for working out, or call a friend to chat while you run. 

Think holistically

Don't train just to maintain or reach a certain weight. Remind yourself that working out has positive effects on physical and mental health, from improved sleep to better endurance.

Remember that it only takes 21 days to create a habit. So start today and stick with it. Within three weeks, you won't be able to stand not doing your daily workout.


Hinterlassen Sie einen Kommentar