Tipps, um das Training bei Hitze erträglicher zu machen | Tips to make exercising in the heat more bearable

Tipps, um das Training bei Hitze erträglicher zu machen | Tips to make exercising in the heat more bearable

Wenn Deine Motivation bei diesen Temperaturen nachlässt, dann wirf nicht gleich das Schwitzhandtuch. Bereite Dich stattdessen vor, indem Du ein paar zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigst. 

Frühaufsteher

Plane Deine Trainingseinheit in den frühen Morgenstunden, wenn die Temperatur kühler ist. Wenn Du ein Langschläfer bist, dann solltest Du mindestens bis zum Nachmittag warten, um Dein Training im Freien zu absolvieren. Bedenke dabei aber auch, dass es am späten Nachmittag in städtischen Gebieten immer noch sehr heiß werden kann, da Asphalt und Beton die Wärme zurückhalten. Wenn es eine Option ist, gehe doch lieber auf eine Wiese.

Trag leichte, helle Kleidung und Lichtschutzfaktor

Dunklere Kleidung zieht mehr Sonnenlicht an, was sie viel heißer macht. Und vergiss den Sonnenschutz nicht, da ein Sonnenbrand das Hautkrebsrisiko erhöhen kann.

Trainiere im Schatten

Nur weil Du draußen bist, heißt das nicht, dass Du auf einer ungeschützten Straße laufen musst. Verstecke Dich vor den Sonnenstrahlen, indem Du auf einem bewaldeten (schattigen) Weg trainierst.

Trinken nicht vergessen

Um hydriert zu bleiben, musst Du mehr tun, als 15 Minuten vor dem Training ein Glas Wasser zu trinken. Du solltest während dem gesamten Training trinken. Danach kannst Du zur Erfrischung ein paar Stücke saftiges Obst wie Melonen oder Pfirsiche essen.

Setze Dich nicht zu sehr unter Druck

Manche Leute bilden sich ein, dass sie einfach immer weiter machen müssen. Und obwohl es beim Sport auch darum geht, sich selbst zu fordern, ist es auch wichtig, seine Grenzen zu kennen und Mutter Natur zu respektieren. Wenn Dir also mal schwindelig werden sollte oder Dir übel wird, hör’ ruhig auf oder mache eine Pause.

Wie lange ist es also sicher, draußen zu bleiben? Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Die Hitzetoleranz ist bei jedem Menschen anders. Höre auf Deinen Körper. Wenn Du das Gefühl hast, dass etwas nicht in Ordnung ist, höre lieber mit dem Training auf und gehe in den Schatten oder ins Kühle.


_______________________________________________________________

 

If your motivation wanes with these temperatures, don't throw the sweat towel. Instead, prepare yourself by taking a few extra precautions. 

Early riser

Plan your training session in the early hours of the morning when the temperature is cooler. If you are a late riser, you should wait until at least the afternoon to do your outdoor training. Keep in mind, that it can still get very hot in the late afternoon in urban areas as asphalt and concrete retain heat. If it is an option, go to a meadow instead.

Wear light-coloured clothing and sunscreen

Darker clothes attract more sunlight which makes them much hotter. And don't forget sunscreen as sunburn can increase the risk of skin cancer.

Exercise in the shade

Just because you're outside doesn't mean you have to run on an unprotected street. Hide from the sun's rays by exercising on a wooded (shaded) path.

Don't forget to drink

To stay hydrated, you need to do more than drink a glass of water 15 minutes before your workout. You should drink throughout your workout. Afterwards, you can eat a few pieces of juicy fruit such as melons or peaches.

Don't put too much pressure on yourself

Some people imagine that they just have to keep going. And although exercise is about challenging yourself, it's also important to know your limits and respect Mother Nature. So if you get dizzy or nauseous, stop or take a break.

So how long is it safe to stay outside? There is no one-size-fits-all answer to this question. Everyone's heat tolerance is different. Listen to your body. If you feel something is wrong, stop exercising and go into the shade or cool.


Hinterlassen Sie einen Kommentar